weiß

roter veltliner ist eine autochtone rebsorte. das heißt, sie stammt ursprünglich aus einem bestimmten gebiet, meist gedeiht sie dort am besten.

im kleinen weinbaugebiet wagram, nordwestlich von wien, ist der roter veltliner autochton. er ist etwas anderes als grüner veltliner, obwohl davon auch viel am wagram wächst. und er ist etwas anderes als frühroter veltliner. ihn findet man auch als malvasier oft weiter nördlich. Continue reading roter veltliner: DIE sorte am wagram, und ein gefängnisbesuch*

Mehr dazu

ein terrassenwein ist eine charakteristik, die ab jetzt saison hat. die ersten sommerlichen temperturen laden zum draußen sitzen ein. gemeint ist meist ein junger weiß- oder rosé-wein mit allerhöchstens 12,5 vol.% alkohol, spritziger säure und einiger fruchtigkeit
in der nase und am gaumen, kostet rund um zehn euro die flasche.
Continue reading terassenwein

Mehr dazu

käsesommelier johannes einzenberger bringt 20 sorten abgefahrendsten käse mit sieben weinen zusammen – und einen haufen leute: der abend geht beim sporer in der getreidegasse über die bühne.
dort ist es immer eng.

regelungen

ein echter „brie de meaux AOP“ darf sich nur so nennen, wenn er in eine 37-cm-durchmesserform geschöpft wurde. der brie für diesen abend kann nicht so heißen, weil zu kleine formen geliefert wurden. er schmeckt trotzdem cremig-fein. Continue reading käse trifft wein

Mehr dazu
%d Bloggern gefällt das: